Design News

Smart Water: die Zukunft des Bades mit Dornbracht

Smart Tool 02 Sozial Design-Magazin
Smart Water: die Zukunft des Bades mit Dornbracht Es hat sich geändert: 2015-02-16 di Benedikt Blumen

Dornbracht präsentiert eine neue Technologie, die eine Reihe von Scan-Optionen im Bad (und Küche) integriert: Smart Water.

Ein intelligentes System, die Zusammenführung der verschiedenen Komponenten in einem Netzwerk verbindet, so dass einfache Anwendungen und kundenspezifische: die Zukunft für die Kultur des Badezimmers und der Küche.

Die Welt hat sich verändert. Nicht nur unter dem Gesichtspunkt sehr schneller digitaler Entwicklungen beeinflusst auch das neue Verlangen nach Wohlbefinden und Gesundheit („Gesundheit“) unser Leben. Aber womit müssen die Produkte und Systeme gekennzeichnet sein, um unser Leben so einfach wie möglich zu gestalten? Dank intensiver Forschung zur Suche nach einer optimalen Lösung bringt Dornbracht seinen Beitrag mit einem System ein, das den individuellen Bedürfnissen entspricht und die visionäre Smart Water-Technologie in Bad und Küche anwendet.

Smart Tool 01 Sozial Design-Magazin

Smart Water nutzt und nutzt die unzähligen Möglichkeiten und Möglichkeiten der Digitalisierung von Anwendungen in Bad und Küche. Das Herzstück des Systems sind die von Dornbracht entwickelten Smart Tools, die Komfort, Sicherheit und Erfahrung in Bad und Küche neu definieren. Zwei rotierende Regler regeln die Temperatur und den Wasserfluss mit äußerster Unmittelbarkeit und Präzision. Dank der praktischen und gut lesbaren Bedienanzeige können nützliche Voreinstellungen und praktische Funktionen für den täglichen Gebrauch abgerufen werden.

Mit den Smart Tools können selbst die komplexesten Choreografien und mit verschiedenen Lieferpunkten, wie z. B. der Sensory Sky-Duschanwendung, problemlos angepasst werden.

Insbesondere die dezentrale Anordnung der Steuerelemente ist für den Komfort von großer Bedeutung: Die mit Aktivierung und Wasserversorgung verbundenen Punkte können flexibel und getrennt voneinander installiert werden. Zusammen mit der universellen formalen Sprache, die für jede Serie gut geeignet ist, sind maximale Gestaltungsfreiheit und maßgeschneiderte Architekturlösungen garantiert.

Der Steuermodus der Smart Tools ist äußerst einfach: Anstelle einer komplizierten Reihe von Befehlen verwirklicht eine intuitive Anwendungslogik den Anspruch von Smart Water in die Realität: „Heiß, kalt, klicken“. Die Hardware- und Softwaresysteme werden von Dornbracht im eigenen Haus entwickelt: Auf diese Weise kann der Hersteller Updates anbieten, die auch in Zukunft immer perfekt an jede Anforderung angepasst sind.

02 Smart Tool SensorySky sozialen Designmagazin

„Das Badezimmer wird digital sein“, betont Andreas Dornbracht. "Smart Tools sind bereits heute die Grundlage für Bad und Küche von morgen." Damit kündigt Smart Water den Beginn einer neuen digitalen Zukunft an. Dank seiner Innovationskraft und seiner Rolle als Branchenführer wird Dornbracht diese Entwicklung weiter vertiefen und neue Kriterien im Bereich der Produkt- und Systemlösungen für Bad und Küche setzen: Eine neue Ära in der Bad- und Küchenarchitektur beginnt.

Smart Tool 03 Sozial Design-Magazin

Design und Konzept: Dornbracht in Zusammenarbeit mit Sieger Design, Square One und Meiré und Meiré

weitere Informationen hier

Auch interessant

antworten