Grafik

Place Italia und SHOWin3D: Made in Italy Kleidung trifft auf neue Technologien

Place Italia und SHOWin3D: Made in Italy Kleidung trifft auf neue Technologien Es hat sich geändert: 2019-02-21 di Lorenzo Strona & Partner Lorenzo Strona & Partner

Der Modehaus der Zukunft ist dank SHOWin3D in Mailand eingetroffen, der von Shin Software entwickelten Plattform für die Erstellung interaktiver Anwendungen, mit der CAD-Zeichnungen verwaltet, in Echtzeit mit 4K-Rendering verarbeitet und in ein außergewöhnliches Erlebnis verwandelt werden können.

Im High-Tech-Geschäft am Place Italia im Corso Vercelli erfasst ein in einem Camerino Smart platzierter Körperscanner in wenigen Sekunden die biometrischen Parameter des Kunden und erweckt einen Real wie in einem berühmten Film zum Leben Digitaler Avatar. Anschließend richten die Mitarbeiter das „virtuelle Mannequin“ ein, das mit schnellen Klicks auf eine große Berührungsfläche die verschiedenen Schneiderschnitte und die große Auswahl an Stoffen mit einer grafischen Darstellung veranschaulicht, die fast mit einer fotografischen Definition identisch ist.

Zu diesem Zeitpunkt kann der Kunde, der den mit SHOWin3D erstellten Produktkonfigurator verwendet, unendlich viele strukturelle und chromatische Variationen anfordern und die auf seinem eigenen digitalen Alter Ego erstellte Oberbekleidung sofort anzeigen. Sobald die Auswahl abgeschlossen ist, schließt die Software die Bestellung ab, indem sie eine Stückliste mit allen Referenzen erstellt, die für die Herstellung des gewünschten Kleides erforderlich sind.

Obwohl das Projekt bereits in Betrieb ist, entwickeln Shin Software und Place Italia bereits ein interessantes Update. In der 2.0-Version ist die Software in der Lage, das Gesicht des Kunden genau abzubilden, wodurch ein Vergleich ohne Realismus entsteht.

www.showin3d.com - info@shinsoftware.it

Auch interessant

antworten